Trauer, Tod und Sterben sind in unserer Gesellschaft weitestgehend tabuisiert, zumindest, so lange es um den eigenen oder den Tod naher Verwandten geht. Trotzdem gehören sie zwangsläufig zum menschlichen Dasein. Als moderner Bestatter kümmern wir uns nicht nur um die Organisation von Bestattungen und die Erledigung anfallender Formalitäten, sondern vor allem auch um den Menschen. Infolgedessen helfen wir, diese Themen wieder in das allgemeine Leben zu integrieren und ihnen durch eine aktive Auseinandersetzung ihren Schrecken zu nehmen.

Mit dem Grundsatz der Toleranz und Offenheit gegenüber spirituellen Fragen und Vorstellungen unterschiedlicher Glaubensrichtungen, haben wir deswegen mit unserem Haus einen Ort der Begegnung geschaffen. Generations- und kulturübergreifend wird Interessierten hier die Möglichkeit eröffnet, sich in entspannter Atmosphäre und unter professioneller Leitung mit den eingangs erwähnten Themen zu befassen.

Regelmäßige Programmpunkte unseres Kulturprogramms sind z. B.:

  • Lesungen, u.a. im Rahmen der Buchmesse "Leipzig liest"
  • Klassik- und Rock-Konzerte
  • Kindernachmittage
  • Weihnachtsfeiern, auch im Rahmen einer Gedenkveranstaltung für die Angehörigen der im letzten Jahr verstorbenen Angehörigen und Bekannten
  • Vortragsreihen über die bei Bestattungen zu beachtenden Regeln und Rituale verschiedener Religionen (islamisch, jüdisch, buddhistisch, russisch-orthodox etc.)
  • Intensive Zusammenarbeit mit diversen Leipziger Schulklassen, inklusive Führungen
  • Organisierte Busfahrten zu einer Führung durch das moderne Krematorium Gröbers in Sachsen-Anhalt

Unsere Reihe "KULTur im LeipzIGER OSTEN" findet regelmäßig und zu nahezu allen Themen, die das gesellschaftliche Leben um uns herum bietet, statt.

Ansprechpartner

Herr Casus Caspari

0172.35 76 192

0341.946 85 88

Aktuelle Termine